DIY – Paletten-Couchtisch

Endlich, endlich habe ich ein DIY-Projekt realisiert, was ich mir schon lange vorgenommen habe: den Paletten-Couchtisch! Mit Muster. Und natürlich schwarz-weiß!

Materialien:

  • Palette + Spanplatte
  • Lack (Schwarz, Weiß, Durchsichtig zum versiegeln)
  • Rollen
  • Schleifpapier
  • Geodreick bzw. Anschlagwinkel
  • Malerkrepp
  • Bleistift, Pinsel

Es ging damit los, dass mir die ganze Palette zu groß war. Also wurde ein Teil abgeschnitten, weil sie sonst garnicht in unser „Übergangszimmer“ passt. Die Spanplatte habe ich dann passend zugeschnitten und oben drauf geschraubt, damit ich eine gerade, einheitliche Fläche zum lackieren habe. Ich gebe zu, die Schraublöcher hätte man vor dem lackieren noch schließen können, aber ich bin ein ungeduldiger Mensch, hatte nichts dafür da und wollte anfangen! 🙂

Zuerst habe ich die ganze Palette abgeschliffen. Die Kanten waren sehr grob, man hätte sich sonst einen Splitter einfangen können. Außerdem ist das auch zum lackieren besser, wenn das Holz vorher angerauht wird. Dann wurde die Palette oben, unten, an den Seiten, einfach überall weiß lackiert. Damit es ordentlich deckt, waren zwei Schichten nötig. Es wäre wahrscheinlich besser gewesen, eine dafür vorgesehene Grundierung zu nehmen, aber auch die hatte ich nicht da. Zwei Schichten weißer Lack haben es aber auch super getan. Durch die ganzen Trocknungszeiten hat sich das ganze Projekt über mehrere Tage gezogen…. für einen ungeduldigen Menschen genau das richtige!! Aber ich habe es ja genau so gewollt.

Palettentisch DIY 1

Als nächstes ging es daran, das Muster aufzutragen. Wie ihr seht, ist es ein schwarz-weißes, sagen wir Fischgrät-Muster geworden. Ich hatte es mal irgendwo auf einem tollen Instagram-Bild gesehen, allerdings auf einem kleinen Tablett und nicht auf einem Tisch. Dadurch entstand irgendwie die Idee, so einen Couchtisch haben zu wollen bzw. selberzumachen. Zuerst habe ich die Fläche geviertelt. Dazu brauchte es das Geodreick und den Anschlagwinkel. Als nächstes habe ich mit dem Geodreck die „Fischgräten“ eingezeichnet, und zwar im 45° Winkel (war am einfachsten so). Die Breite ergab sich aus der Dicke des Kreppbandes, es ist 1,9 cm breit und ich habe das einfach übernommen, weil es so Zeit gespart hat.

Palettentisch DIY 2

Danach ging es mit abkleben weiter, und hier zeigte sich, wie genau ich gemessen bzw eingezeichnet hatte. Zu meiner Überraschung war es garnicht so schlecht, bis auf ein paar Ungenauigkeiten, die sich hier und da eingeschlichen haben. Aber naja. Nobody’s perfect. Da ich ja die Kanten zwischen den Reihen auch abkleben musste, konnte ich immer nur die zwei aufeinmal abkleben, die nicht direkt nebeneinander liegen. Auch daraus ergaben sich lange Wartezeiten… eigentlich garnicht sooo lange aber naja.Nachdem ich also alles abgeklebt hatte, habe ich die Kanten am Kreppband sehr dünn mit weißem Lack übermalt, damit auch ja nichts darunter läuft und hinterher hässlich aussieht. Wichig: KONZENTRATION beim abkleben! Ich wollte die Streifen ja versetzt Schwarz und Weiß haben. Da kommt man ganz schön durcheinander und ich hatte mich auch zweimal richtig vertan! Erst als ich dann bei einer Reihe durchgehen immer S und W dran geschrieben hatte, ging es ohne Verwechslung weiter.

Palettentisch DIY 3

Als ich alles soweit vorbereitet hatte ging es eeeendlich daran, die schwarzen Streifen zu lackieren. Ich fing an mit der ersten Schicht und habe einen Riesenschreck bekommen! Der schwarze Lack hat einfach überhaupt garnicht gedeckt. Ich habe den Lack auch irgendwie immer wieder runtergeschoben, ganz komisch. Das Weiß guckte immer raus, egal was ich gemacht habe. Verschiedene Pinsel ausprobiert – nichts hat sich geändert. Leicht angeschliffen – nichts geändert. Anderen Lack gekauft (jaaaa trotz Fahrerei und Ungeduld) – keine Veränderung. Also hab ich mich in mein Schicksal ergeben und erstmal alles was ging so lackiert… und wenn ich zur Not 1000 Schichten schwarz lackieren muss. Egal. Jedenfalls war die erste Schicht relativ schnell trocken, war ja auch sehr dünn und gefühlt kaum vorhanden. Die zweite hab ich einfach mega dick aufgetragen. Da war quasi schon ein kleiner Berg drauf und ich hatte echt Angst, dass mir das jetzt alles einfach da runter fließt. Es hat dann aber über Nacht echt gut getrocknet und sich verteilt. Zur Sicherheit und weil da noch ein paar hellere Stellen waren, gab es dann noch eine dünne dritte Schicht. Danach habe ich auch sofort das Malerkrepp abgezogen, wollte ja wissen ob das mit den ordentlichen Kanten so geklappt hat. Und das hat es auch, zum Glück! 🙂

Palettentisch DIY 4

Nachdem die ersten zwei Reihen fertig waren, ging es dann los mit den anderen. Hier musste ich beim abkleben dann noch ein paar kleine Ungenauigkeiten ausgleichen, aber im Großen und Ganzen war alles im Rahmen. Danach die gleiche Prozedur wie bei den anderen: drei Schichten lackieren, dazwischen warten warten warten. Zum Schluss dann wieder der spannende Moment und die Frage, kriege ich das Kreppband ab ohne die anderen schwarzen Streifen wieder abzureißen? Jaa, es ging. Anschließend habe ich noch ein paar Stellen ausgebessert, zum Beispiel war am Rand schwarzer Lack runtergetropft, weil ich den ja sehr großzügig verwendet habe. Ging dann aber mit Schleifpapier und weißem Lack wieder weg.

Palettentisch DIY 5

Palettentisch DIY 6

Ganz zum Schluss habe ich die Fläche oben noch mit Klarlack versiegelt, schließlich muss man den Couchtisch ja abwischen können. Außerdem kamen natürlich die Rollen drunter. Und ZACK- nach ein paar wenigen Tagen war mein selbstgemachter Paletten-Couchtisch mit Muster fertig!! 🙂 Ich hoffe, er gefällt euch genauso gut wie mir!

Paletten Couchtisch DIY 3

Paletten Couchtisch DIY 1

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.