Ich seh Schwarz!

Zu dem Thema hatte ich ja schon einmal einen Beitrag, wo es um eine Ikea-Kollektion ging. Seitdem ist hier viel passiert, mehrere Räume wollen eingerichtet werden! Dabei darf meiner Meinung nach die Farbe Schwarz nicht fehlen, auch wenn da viele verständnislos den Kopf schütteln.

Schwarz verleiht einem Raum Tiefe, es hebt andere Farben hervor. Der Kontrast mit Weiß ist zeitlos, damit liegt man eigentlich immer richtig. Ein dunkler Farbton an der Wand sorgt für Gemütlichkeit. Hat man Accessoires und Deko nur in Schwarz, wirkt es direkt viel ordentlicher und aufgeräumter. Jemand sagte mal „every room needs a touch of black“ und das ist genau mein Motto. Wieviel oder wie wenig schwarz man nutzt, ist Geschmackssache. Aber ein wenig davon erdet einfach jeden Raum.

Ein Raum nur in weiß und hellgrau zum Beispiel, braucht Schwarz, damit er nicht zu langweilig und eintönig aussieht –> Kontrast ist geil! Sagte schon mein Professor. Bei mir ist es so, dass ich viel auf Pinterest und Instagram unterwegs bin um mir Inspiration und Ideen zu holen. Ich muss zugeben, dass mir in 99% der Fälle die Räume mit den dunklen Wänden besser gefallen als die mit nur weißen Wänden. Das kann natürlich auch schick sein, aber da muss man schon sehr auf Details achten, damit das gemütlich wird. Es ist natürlich so eine Sache, ob man sich traut, eine Wand schwarz zu streichen. Ich habe mich das in unserer Küche auch nicht getraut, weil die ja innenliegend und generell schon dunkel ist! Inzwischen bereue ich das aber sehr, und denke, dass das ganz fantastisch aussehen würde. Ist es eigentlich in Ordnung, 6 Wochen nach dem Einzug schon wieder umzustreichen? 😀

Naja immerhin haben wir eine Wand in dunkelgrau. Die gefällt mir sehr gut und ich hätte einfach gerne mehr davon an den Wänden. Ansonsten sind auch ein paar schwarze Teile eingezogen, und die wollte ich euch jetzt einmal zeigen!

 

Die beiden Bilder sind aus unserer Sofaecke. Hinter dem Sofa ist das selbstgebaute Einbau-Bücherregal in Dunkelgrau, welches ich immernoch total liebe. Dazu gibts dann demnächst auch mal einen ausführlichen Beitrag. Die dunkle Farbe bringt den schönen Dahlienstraß richtig zum leuchten und auch das hellgraue Sofa wirkt vor dieser Wand ganz anders als vor einer weißen. Der schwarze Couchtisch aus Metall ist der Mittelpunkt der Ecke. Das Holztablettmit seinem warmen Farbton kommt dadurch auch richtig gut zur Geltung und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Tisch nicht zu ungemütlich wirkt.

 

Es muss nicht immer eine schwarze Wand sein, manchmal reichen auch Bilder in schwarz und weiß. Eine Bildergalerie in diesem Farbschema ist sehr lässig und zeitlos. Durch das Thema Schwarz/Weiß kann man sie beliebig erweitern und sie ist dann eher ein Gesamtkunstwerk. Ergänzt man meine Lieblingskombination dann noch mit warmen Holz und Grüntönen bzw. Pflanzen, wird der Raum direkt gemütlich.

Die dunkle Wandfarbe lässt andere Farben leuchten. Der weiße Beistelltisch sticht richtig hervor und auch die Blumen stehen total heraus. Ihr merkt schon, ich bin Fan! Aus diesem Grund möchte ich euch in den nächsten Wochen noch ein paar andere tolle Wohnungen vorstellen, in denen schwarz mal mehr, mal weniger verwendet wird! Habt einen schönen Start in die Woche <3

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.