Der Umbau hat begonnen – Küche

Wie bereits in meinem vorigen Blogpost erwähnt, war die bisherige Küche in unserem Haus wirklich sehr düster. Sie hat zwar ein hohes Fenster, allerdings zur überdachten Terrasse hin (mal gucken, ob wir die behalten werden…) und man brauchte wirklich immer Licht in dem Raum. Als ich angefangen habe, die Pläne für den Raum zu machen (hatte ja genug Zeit, höhö 😀 ), war relativ schnell klar, dass die Wand zwischen Küche und Wohnzimmer wegmuss. Es hatte wirklich nur Vorteile: mehr Licht und einen offenen Grundriss, der einfach viel kommunikativer ist. Außerdem ist so Platz für einen großen Esstisch, was ich persönlich als Zentrum des Hauses sehe. Die Küchenmöbel werden wir erstmal so übernehmen, sie sind super in Ordnung und werden einmal überlackiert und wie neu aussehen.

 

 

 

 

 

Wir hatten ein paar Probleme mit der Wand (siehe Blogpost zum Thema Wohnzimmer), aber schließlich ist sie doch gefallen und wir hatten unseren Durchbruch zum Wohnzimmer bzw. Essbereich, schön abgestützt mit einem Stahlträger.

 

 

 

 

 

Von den Wänden haben wir die Tapeten entfernt und den alten Fliesenspiegel abgeschlagen. Hier wird bald neu verputzt und gestrichen, Tapeten kommen mir nicht mehr ins Haus! So ein Ärger mit dem abkratzen, ich habe es verflucht. Am schlimmsten fand ich jedoch, dass ich schon in unzähligen Wohnungen Tapeten abgekratzt habe, die irgendwer doppelt bis 5-fach geklebt und mit Latexfarbe gestrichen hat, aber noch nie für mich Tapeten geklebt habe, einfach weil ich es nervig finde. Es gibt nur noch Glattputz! Vor- und Nachteile sind mir egal, es geht ums Prinzip 😀

 

 

 

 

 

In der Küche haben wir auch die alte Deckenverkleidung abgenommen –  man stelle sich vor, ein Raum mit kaum Tageslicht und dann noch eine dunkle Holzdecke! Die musste natürlich rausfliegen. Auch hier werden wir die Decke höher hängen, auf eine Ebene mit den anderen Bereichen. Der Boden wird auch einheitlich gestaltet.

 

 

 

 

 

Weiter sind wir hier leider noch nicht, das wird sich aber in den nächsten Tagen ändern. Hier muss auch die Unterkonstruktion neu gemacht werden, und allem Anschein nach ist hier alles schief, es wird also noch ein bisschen dauern. Sobald alles mit Gipskarton verkleidet ist, können wir auch hier verputzen. Einen neuen Fliesenspiegel gibt es dann auch, der wird vermutlich schlicht weiß.

Gestaltet ihr auch gerade eine Küche um? Habt ihr Tipps und Ideen? Immer her damit 😉

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.